Wünsdorf – die verbotene Stadt Teil I

Малая Москва

Ein Schloss im Grünen – Das Haus der Offiziere

An der Hauptallee befindet sich der aus der Kaiserzeit stammende Gebäudekomplex der ehemaligen Militärsportschule. Die bauliche Anlage steht unter Denkmalschutz und vermittelt trotz der ehemals militärischen Nutzung durch ihre schlossartige Architektur einen repräsentativen Eindruck und stellt eines der Hauptwerke der Architektur des späten Kaiserreichs im Land Brandenburg dar.

Die U- förmige Anordnung der Gebäude, die runden Ecktürme, die stimmigen Proportionen, die parkartige Umgebung und die erholsame Stille, lassen an ein verwunschenes Schloss denken.

Der Komplex umfasst fünf Gebäude:

  • das dreigeschossige Hauptgebäude mit zwei Seitenflügeln, an welches das ehemalige Diorama anschließt
  • das ehemalige Pionierhaus, früher als Kasino und Bibliothek genutzt
  • ein Hallenschwimmbecken mit Saunaräumen, Nebenräumen
  • das Konzerthaus – bestehend aus zwei Hallen (400 und 600 m²) mit Nebenräumen für Catering, etc., sowie einzelnen, ehemaligen Offiziersvillen.

.

Anfang diesen Monats konnten wir uns über 6 Stunden frei im Gelände von Wünsdorf bewegen. Dabei habe ich aber nur Fotos vom Haus der Offiziere geschafft. Mein Archiv an weiteren „Haus der Offiziere“ Fotos ist prall gefüllt, allerdings müssen diese noch bearbeitet werden.
Ich hoffe, diese bald zeitnah in weiteren Postings einstellen zu können!

.

ALLE FOTOS AUS WÜNSDORF WALDSTADT SIND HIER ZU FINDEN!

Advertisements

2 Gedanken zu “Wünsdorf – die verbotene Stadt Teil I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s